Die Jagd mit Nachtsicht-Vorsatzgerät und Wärmebildkamera

Max Götzfried hielt am Freitag, 07.09.2018 in Hohenhaslach einen launigen und sehr informativen Vortrag über den aktuellen Stand der Technik.

Erstellt am 08.09.2018

Vor gut 70 interessierten Jägerinnen und Jägern erzählte Max Götzfried - im Nebenberuf Rechtsanwalt -  in einem freien Vortrag, wie lange und steinig der Weg bis zur aktuellen Lösung durch Verbände und Ministerien gewesen ist, bis die Jagd auf Schwarzwild mit Nachtsicht- oder Wärmebild-Vorsatzgeräten nach Antrag und Beauftragung in Baden-Württemberg erlaubt wurde.

 

Der überaus passionierte Schwarzwildjäger und Jagdbuchautor aus Frankfurt konnte seine über viele Jahre gewonnene Erfahrung kurzweilig an die Zuhörern weitergeben. Er beleuchtete dabei sowohl den den aktuellen Stand der Technik und ihrer Einsatzgebiete, zeigte die Vor- und Nachteile der verschiedenen Geräte auf und gab Tipps zur praktischen Anwendung.  Untermalt wurde sein Vortrag mit Bild- und Filmmaterial aus den vorgestellten Geräten. Anschliessend hatten alle Interessierten Gelegenheit, die Geräte einmal selbst in die Hand zu nehmen.

 

Vielen Dank an Max, der sich für jede Frage - und es kamen etliche aus der Runde - Zeit genommen und sie geduldig beantwortet hat. Hätte uns die Wirtin nicht hinauskomplimentiert, wir wären sicher bis zum Morgen gesessen, denn Max ist nicht nur ein passionierter Sauenjäger, sonder auch ein ausgezeichneter Unterhalter. Das Häuflein Aufrechter, das bis zum Schluss geblieben ist, wird die Geschichten vom Horst wohl schnell nicht vergessen.

Danke auch an Gerhard Grözinger für die Bilder und Manfred Pache für die Mitarbeit.

Erstellt am 08.09.2018
Zurück zur Übersicht